top of page
impianto di gas

  Gasdetektoren

Zur vorherigen Seite zurückkehren

Mit GAS-Detektoren können Unternehmen das Risiko von Explosionen bei Ausgrabungen ausschließen und in geschlossenen Umgebungen nach Lecks suchen.

 

Die Gefahr besteht darin, mit einer explosionsfähigen Atmosphäre wie Gasen, Dämpfen, Nebeln oder brennbaren Stoffen in pulverförmigem Zustand in Kontakt zu kommen.
Unter bestimmten atmosphärischen Bedingungen breitet sich die Verbrennung bei Entzündung auf das brennbare Gemisch aus.

Die Explosion kann daher nur erfolgen, wenn eine Zündquelle vorhanden ist und die Konzentration innerhalb des Explosionsfeldes liegt.
Eine Gasleitung gilt als dicht, wenn an exponierten Teilen kein Gas austritt. Das bedeutet, dass insbesondere freiliegende Gasleitungen auf Undichtigkeiten nach außen hin überprüft werden. Leckagen werden durch die Prüfung einer Verbindungsstelle erkannt; z.B. an Armaturen, Flanschen, Verschraubungen und Gasregelventilen...

 

Gasexplosion

 Broschüre zu Gasdetektoren